Homegym fĂŒr Fortgeschrittene

Profi Homegym

Homegym mit kleinem Budget (ab 237,-)

Alles zu Homegyms in kĂŒrze

Bei Affenhand bieten wir Dir alles fĂŒr Dein perfektes Home Gym! Unsere Produkte sind individuell anpassbar und in allen RAL-Farben erhĂ€ltlich.
Unser Sortiment umfasst:

  • Kettlebells
  • Dumbbells
  • Klimmzugstangen
  • Powerracks
  • EU-gefertigte Bumper Plates

 

FĂŒr kostengĂŒnstige Homegyms haben wir Springseile, WiderstandsbĂ€nder und Trainingsmatten. Unsere GerĂ€te sind indoor/outdoor-geeignet und wir bieten passenden Bodenbelag.

Entdecke jetzt Affenhand und gestalte Dein individuelles, farbenfrohes Home Gym – fĂŒr effektives und sicheres Training zu Hause oder im Freien.

Schreib uns direkt deine Frage an banane@affenhand.de

FAQ und Homegym-Themen

  1. Wann ist ein Homegym sinnvoll?

    Ein Homegym ist sinnvoll, wenn der Weg zum Sport oder ins Fitnessstudio lĂ€nger dauert oder beschwerlich ist. Wenn du zum Beispiel 30 Minuten bis ins nĂ€chste Fitnessstudio brauchst, macht es durchaus Sinn ĂŒber ein Homegym nachzudenken. Du sparst damit die Anfahrt und kannst sofort mit dem Training anfangen. FĂŒr Menschen mit wenig Zeit ist das perfekt, da sie somit sofort durchstarten können. Ein Homegym ist auch sinnvoll fĂŒr Menschen, die an ihr Haus oder ihre Wohnung gebunden sind. Wenn du zum Beispiel zu Hause sein musst und nicht ins nĂ€chste Fitnessstudio kannst, ist es doch perfekt auch zu Hause das Training machen zu können.

  2. Warum ein Home Gym?

    Bevor wir in die Details gehen, lasst uns kurz die Vorteile eines Home Gyms betrachten. Wenn du bereits entschieden hast, dass du zuhause trainieren möchtest, kannst du diesen Abschnitt ĂŒberspringen. Andernfalls könnte sich dir hier noch ein neuer Aspekt eröffnen. Vorteile eines Home Gyms 1. UnabhĂ€ngigkeit: Keine belegten GerĂ€te oder EinschrĂ€nkungen durch Öffnungszeiten und Pandemie-Regelungen. Du bist der Boss in deinem eigenen Fitnessraum. 2. Zeitersparnis: Keine Fahrt zum Fitnessstudio, keine Parkplatzsuche, keine Wartezeit fĂŒr GerĂ€te. Ein schnelles 10-15 Minuten Tabata-Workout ist jederzeit möglich. 3. Fokus: Keine Ablenkungen durch soziale Interaktionen oder GesprĂ€che. Du kannst dich voll und ganz auf dein Training konzentrieren. 4. PrivatsphĂ€re, Ruhe und Hygiene: Kein Stress durch 'Gymtimidation' oder mangelnde Sauberkeit. In deinem Home Gym bist du fĂŒr nichts und niemanden verantwortlich außer dir selbst.

  3. Kosten und Zeit: Ein Vergleich

    Nun, es wĂ€re unfair, die Kostenfrage unberĂŒcksichtigt zu lassen. Fitnessstudio-Mitgliedschaften können variieren, von rund 15 € monatlich bis hin zu 100 € und mehr fĂŒr Premium-Studios. Ein Home Gym kann auch sehr budgetfreundlich sein oder ein kleines Vermögen kosten, je nachdem, wie umfangreich dein Setup ist. Wichtig ist hier der Zeitaspekt: Wenn du in ein Home Gym investierst, das du nur kurzfristig nutzt, ist ein Fitnessstudio finanziell die bessere Option. Langfristig jedoch kann ein Home Gym eine lohnende Investition sein.

  4. Was darf im Homegym nicht fehlen?

    Wenn du dein Homegym einrichtest, gibt es drei unverzichtbare Elemente, die auf jeden Fall dabei sein sollten:

    1. Eine vielseitige Stange, an der du hÀngen kannst und die sich auch zum Befestigen von TherabÀndern oder anderem Equipment eignet.
    2. Gewichte oder WiderstĂ€nde, wie Kurzhanteln, Kettlebells, SandsĂ€cke oder Langhanteln. Sei kreativ – auch AlltagsgegenstĂ€nde wie Wasserflaschen oder Kisten können hilfreich sein.
    3. TherabĂ€nder, die sowohl zum Dehnen als auch zum Krafttraining genutzt werden können. Sie sind ideal, um einfache Übungen herausfordernder oder schwierige Übungen zugĂ€nglicher zu gestalten.

  5. Was darf im Homegym nicht fehlen?

    Im Homegym bist du natĂŒrlich auf den vorhandenen Bodenbelag angewiesen, der vielleicht nicht ideal fĂŒr sportliche AktivitĂ€ten ist. Daher solltest du einige Dinge im Blick behalten, um deinen Körper und den Boden zu schĂŒtzen. Rutschfest und sicher: Achte darauf, dass du auf einem rutschfesten Boden trainierst. Trage Schuhe oder nutze Anti-Rutsch-Matten, um Verletzungen zu vermeiden. Bequem und weich: Bei vielen Übungen auf dem Boden machen Trainingsmatten das Workout angenehmer und komfortabler. Schonend fĂŒr den Boden: Ein strapazierfĂ€higer Gummiboden ist perfekt, um dein Equipment darauf abzustellen und Sport zu treiben, ohne deinen Wohnungsboden zu beschĂ€digen. Individuelle BedĂŒrfnisse: WĂ€hle den passenden Sportboden fĂŒr deine Anforderungen. Wenn du nur eine AblageflĂ€che brauchst, reicht ein dĂŒnner 15-20 mm Gummi-Sportboden. Gewichte mit Bedacht: Bei Übungen wie Kreuzheben mit Lang- oder Kurzhanteln empfehlen wir in der Wohnung einen 20-30 mm dicken Sportboden, je nach Gewicht. Denk daran, das Gewicht kontrolliert abzusetzen und nicht fallen zu lassen. Umgang mit Gewichten: Das Fallenlassen von Gewichten ist wirklich nur auf Betonböden mit 20-30 mm Sportboden zu empfehlen.

  6. Was kostet ein Homegym?

    Ein Homegym kann preislich ganz nach deinem Budget gestaltet werden.

    Es kann mit einer Kettlebell und TherabÀndern anfangen und bis hin zu einem volleingerichteten Fitnessraum gehen.

    Beim Equipment gibt es zahlreiche Möglichkeiten und verschiedene Anbieter. Hier kannst du selbst entscheiden, ob du auf qualitativ hochwertige Produkte setzen möchtest oder nach preiswerten Alternativen suchst

    Hier findest du ein paar preisliche Anhaltspunkte, wie teuer Homegym Equipment ist:

  7. Wie viel Platz braucht ein Homegym?

    Dein Homegym kann so groß sein wie du möchtest und was deine Wohnung hergibt. Hier ist wichtig, dass du darauf achtest, die Übungen und das Training, das du machst, sicher ausfĂŒhren zu können. Dabei gilt, dass du den Platz freirĂ€umst fĂŒr dein Training und dass nichts im Weg steht. So kannst du sicherstellen, dass du dich nicht verletzt und deine Wohnung auch heilt bleibt.

    Je nach Übung brauchst du dann oft gar nicht viel Platz. FĂŒr LiegestĂŒtze, Sit-Ups und Kniebeuge brauchst du nur eine KörpergrĂ¶ĂŸe Platz auf dem Boden. Auch Kettlebell und Kurzhantel Übungen kannst du mit diesem Platz nutzen.

    FĂŒr KlimmzĂŒge brauchst du ca. 1m bis 1,4m Platz an der Wand oder Decke fĂŒr ein Klimmzugstange.

    FĂŒr Langhanteltraining brauchst du ca. 2,5m Platz in der Breite und je nach Übung noch 1-2m Platz in der Tiefe.

    FĂŒr ein vielfĂ€ltiges Training können also schon 5 Quadratmeter reichen und nach obenhin sind dem Ganzen natĂŒrlich nur die Wohnungsgrenzen gesetzt. 😉

  8. Kann ich ein Homegym auf dem Balkon einrichten?

    NatĂŒrlich kann man auch auf dem Balkon ein Homegym einrichten. Wichtig ist, dass du dich vorher informierst, wie stabil der Balkon ist.  Wenn du dein Equipment draußen lagern möchtest, solltest du dafĂŒr geeignetes Equipment nutzen, damit die Witterung und Rost nicht ansetzten. Bei uns findest du alle Pullup Stangen und Racks auch als Outdoor-Variante. Wenn du nicht viel Platz auf deinem Balkon hast, schau hier nach, um Tipps zu finden.

  9. Wie kann ich ein Homegym mit wenig Platz einrichten?

    Um dein Homegym platzsparend einzurichten, kannst du einige Tricks beachten.

    1. Nutze Equipment, dass du einfach auf- und abbauen kannst.
    2. Nutze Equipment, dass du einfach zusammen stellen kannst und wenig Platz wegnimmt.
    3. Nutze die Wand fĂŒr Halterungen und Lagerungen oder auch Equipment
    4. Lagere sperriges Equipment vertikal

    Bei uns eignen sich hier vor allem die Wandhalterung fĂŒr Langhantel, die KniebeugestĂ€nder oder das Faltrack als platzsparende Lösungen fĂŒr dein Homegym.

  10. Gibt es ein Homegym fĂŒr den Garten und was muss ich beachten?

    FĂŒr den Garten eignen sich Outdoor Rigs oder Rack, die fĂŒr die Outdoor Nutzung speziell behandelt wurden, damit sie nicht rosten. Wichtig ist, dass man auf diese Spezialbehandlung achtet, damit man lange Spaß an dem Homegym hat.

    Bei Racks, die frei stehen, ist eine gerade und ebenen Boden wichtig, damit das Rack sicher steht.

    Die stabilsten Racks werden im Boden verankert, indem sie in ein Fundament verschraubt werden. Diese Racks halten auch Kipping Bewegungen, Calisthenics Übungen oder Turntraining aus.

    Am besten nutzt du die Outdoor Racks in Kombination mit einem stabilen Sportboden, um auch Gewichtstraining sicher ausĂŒben zu können.

  11. Wie groß soll ein Homegym sein?

    Dein Homegym soll so groß sein, dass du deine Übungen gefahrenlos ausĂŒben kannst. Das heißt, du brauchst genĂŒgend Platz, um deine Einrichtung nicht zu beschĂ€digen und um dich selbst nicht zu gefĂ€hrden. Je nach Übung, Training und KörpergrĂ¶ĂŸe sind dies unterschiedlich.

  12. Wo finde ich Beratung zum Homegym?

    Hier 🙂 Wenn du dir unsicher bist, was du fĂŒr dein Homegym brauchst, schreib uns gern eine Mail an banane@affenhand.de Wir helfen dir mit individueller Beratung und suchen das passende fĂŒr dein Training aus.

    Auch wenn du individuelle WĂŒnsche hast, weil zum Beispiel deine Decke zu niedrig ist, können wir diese gern angehen und die passende Lösung fĂŒr dich finden.

  13. Welche Vorteile hat ein Homegym?

    Der grĂ¶ĂŸte Vorteil eines Homegyms ist die Zeitersparnis. Du hast keine Anfahrtswege und kannst von zuhause aus sofort anfangen zu trainieren. Du bist mit deinem Homegym super flexibel und musst dich nicht an Öffnungszeiten richten.

    Wenn du im Home-Office arbeitest, kannst du sogar in deiner Mittagspause eine Sporteinheit einrichten. Ob vor oder nach der Arbeit, du hast keine Umwege und sparst dir neben Zeit auch Nerven, die du auf dem Weg sonst brauchst.

  14. Homegym oder Fitnesstudio?

    Sowohl Homegym als auch Fitnessstudio haben ihre Vorteile. Das Homegym ist sehr flexibel, man spart sich den Anfahrtsweg und Zeit und man kann immer trainieren, wenn man will.

    Außerdem muss man nicht in ein ĂŒberfĂŒlltes Fitnessstudio, sich nach Kurszeiten richten oder Maschinen mit anderen teilen.

    FĂŒr das Fitnessstudio spricht die große Auswahl an GerĂ€ten, das Zusammensein und zusammen trainieren mit anderen und das Kursangebot.

    Aber das eine muss das andere nicht ausschließen, wenn du es dir leisten kannst, kannst du auch unter der Woche, wenn du wenig Zeit hast im Homegym trainieren und am Wochenende im Fitnessstudio. Oder du nutzt das Wochenende fĂŒr das Training zu Hause und gehst unter der Woche vor oder nach der Arbeit beim Fitnessstudio vorbei.

  15. Die Homegym Tour von Hipster of Doom

    Alex von den Hipster of Doom hat sein Homegym mit unseren Produkten ausgestattet. Schau einfach mal rein und lass Alex gerne einen Kommentar und Like zu seinem Video da!

    https://youtu.be/PwHR_dArHmw

  16. Das Homegym von Mat Fraser

    Wie trainiert eigentlich Mat Fraser als einer der Besten, wenn nicht der Beste Athlet der Welt (gewann die CrossFit Games 2016, 2017, 2018, 2019 und 2020)? Schau dir seine Homegym Tour an.

    https://youtu.be/rlbm7DY7RnM


ES PASSIERT ETWAS TOLLES

  • Keine Produkte im Warenkorb.